REPEAT:

Volker_Lechtenbrink_BCD17209.mpg

BearFamilyRecords
Volker Lechtenbrink - Leben so wie ich es mag - Die Singles, plus
Die ersten neun Singles in chronologischer Reihenfolge. Alle Kris Kristofferson-Titel
Als er in den frühen 70er Jahren auf die Songs von Kris Kristoffersen stößt, sich an diesen festhält, sie übersetzt, dann gemeinsam mit Knut Kiesewetter in Liedform bringt und schließlich selbst interpretiert, ahnt niemand, daß sich daraus eine respektable Gesangskarriere entwickeln wird. Mit der Veröffentlichung seines Debütalbums 'Der Macher' im Frühjahr 1976 ergänzt Volker Lechtenbrink sein vielschichtiges Wirken in der Unterhaltungsbranche um eine weitere Facette. Seit Bernhard Wickis Antikriegsfilm 'Die Brücke' (1959) ist der Hamburger bundesweit als Schauspieler bekannt, der auf den Brettern, die die Welt bedeuten, und in zahlreichen Filmen als Darsteller glänzt. Das Schauspiel und das Theater, Film und TV, sie sind ihm Berufung und Leidenschaft. Aber die Musik gibt Volker Lechtenbrink die Chance, die Maske abzulegen und das Innere nach außen zu kehren, jenseits einer Rolle etwas ganz Eigenes zu gestalten. Er singt, weil es ihm Spaß macht, und er Freude daran hat, Denkanstöße zu liefern. Bis 1989, als er seine Pop-Laufbahn mit einem Auftritt in der TV-Show 'Showkolade' und dem Erscheinen der finalen LP 'Herzschlag' beendet. In den 13 Jahren etabliert sich Volker Lechtenbrink als vielseitiger Interpret und Songschreiber. Er bestreitet begeisternde Auftritte auf Fernseh- und Konzertbühnen, spielt elf Alben ein, veröffentlicht diverse Singles und bringt sechs Lieder in die Charts. Darunter das Markenzeichen Der Macher und den Hit Leben so wie ich es mag. Die ersten neun Polydor-Singles plus 6 Bonus-Stücke, inklusive Lechtenbrinks heimlichem Hit Sonntag Morgen, auf einer CD: das sind 24 Geschichten über Leben, Leid und Glück mit ganz persönlicher Note. Die Singles werfen ein ausgewähltes Schlaglicht auf den vielschichtigen Schaffensdrang von Volker Lechtenbrink, der als Schauspieler, (Synchron-) Sprecher, Regisseur, Intendant,Moderator und Texter arbeitete, aber als Sänger sich die Freiheit nahm, vom Brotberuf Urlaub zu machen. Ein großartiger Unterhaltungskünstler ist er trotzdem geblieben.
SHOW LESS